By Martin Steinrücke

Martin Steinrücke systematisiert die wichtigsten Entscheidungsmodelle zum Job-Shop-Problem. Kern der Arbeit ist die Entwicklung von Entscheidungsmodulen für eine Vielzahl von Entscheidungssituationen. Diese führt der Autor zu einem multimodularen Entscheidungsmodell zusammen. Darüber hinaus analysiert er in einer weitergehenden Detailbetrachtung den Zusammenhang zwischen offenen Produktionen, Transporthäufigkeiten zwischen Arbeitsstationen und maximal zulässigen Überlappungszeiten bei unterbrechungsfreien Produktionen.

Show description

Read or Download Termin-, Kapazitäts- und Materialflussplanung bei auftragsorientierter Werkstattfertigung PDF

Best german_3 books

Post Merger Integration von Logistikdienstleistern : konzeptionelle und empirische Analyse branchenspezifischer Integrationskompetenzen

Die Forschung zum Gebiet von Mergers & Acquisitions im Allgemeinen und der put up Merger Integration im Speziellen hat in der Betriebswirtschaftslehre eine lange culture. Obwohl im Rahmen dieser Forschungsbemühungen in der Vergangenheit bereits wesentliche Erkenntn- fortschritte erzielt werden konnten, sind die Resultate häufig relativ schwer „greifbar“.

Aufgabensammlung Elektrotechnik 2: Magnetisches Feld und Wechselstrom

BuchhandelstextEine sichere Beherrschung der Grundlagen der Elektrotechnik ist ohne Bearbeitung von ? bungsaufgaben nicht erreichbar. In diesem Band werden ? bungsaufgaben zur Wechselstromtechnik, gestaffelt nach Schwierigkeitsgrad, gestellt und im Anschluss eines jeden Kapitels ausf? hrlich mit Zwischenschritten gel?

Extra info for Termin-, Kapazitäts- und Materialflussplanung bei auftragsorientierter Werkstattfertigung

Sample text

Dies wird mit der genaueren Abbildung der Ressourcenbedarfe in den Zeitintervallen begrtindet. Einen Uberblick zum RCPSPDC bieten HERROELEN/VAN DOMMELEN/DEMEULEMEESTER (1997). Weiteren Entscheidungsmodellen liegen andere Fragestellungen zugrunde. So zielt das Resource Leveling Problem (RLP) auf eine gleichmaBige Kapazitatsauslastung ab. Im Gegensatz zum RCPSP sind die in den Teilperioden verfiigbaren Ressourcenangebote 27 disponibel, was zu einer geringfugigen Modifikation der Kapazitatsrestriktionen des RCPSP fuhrt.

Aus Makrosicht stellt sich die Frage, wie viele funktionsgleiche Maschinen in jeder Werkstatt eingesetzt werden konnen. Sind es mehrere, dann ist zu entscheiden, wie die Auftrage in den Werkstatten auf die Maschinen aufgeteilt werden und wann die durch diese Aufteilung entstehenden Auftragsteillose auf den Maschinen zu fertigen sind. Das kann zu einer zeitlich versetzten Weiterleitung von Auftragsteillosen an nachfolgende Werkstatten fuhren. Damit eng verkntipft ist die mengenmaBige und zeitliche Koordination von Auftragsproduktionen und Materialflussen.

Grobklassifikation von Entscheidungsmodellen Bei der Formuliemng von Entscheidungsmodellen zur Termin- und Kapazitatsplanung haben sich im Schrifttum zwei Modelliemngsprinzipien herausgebildet, die eine uberschneidungsfreie Klassifiziemng aller Entscheidungsmodelle ermoglichen und den weiteren Ausfiihmngen zugmnde liegen: - In zeitbezogenen Entscheidungsmodellen wird der Zeitraum bis zum Planungshorizont in Teilperioden zerlegt. Fiir alle Auftrage, Maschinen und Teilperioden modelliert man Binarvariablen, die genau dann den Wert Eins annehmen, wenn eine Maschine in der betrachteten Teilperiode von dem entsprechenden Auftrag beanspmcht wird.

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 36 votes