By Ludwig Aschoff, P. Diepgen, H. Goerke

Show description

Read Online or Download Kurze Ubersichtstabelle zur Geschichte der Medizin PDF

Similar german_6 books

Arbeit und elektronische Kommunikation der Zukunft: Methoden und Fallstudien zur Optimierung der Arbeitsplatzgestaltung

In der deutschen Volkswirtschaft entstehen ca. ninety% der Wertschöpfung durch Informationsverarbeitung und Kommunikation an elektronisch unterstützten Arbeitsplätzen. Aspekte wie Arbeitsorganisation, Kommunikationsprozessgestaltung, Ergonomie, Büroraumgestaltung, Motivation, Führung, Strategie und I&K-Ausstattung beeinflussen das komplexe method Arbeitsplatz und damit die mögliche Wertschöpfung.

Die individuelle Entwickelungskurve des Menschen: Ein Problem der medizinischen Konstitutions- und Vererbungslehre

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Chirurgie der Lungen und des Brustfelles

Die Chirurgie der Brustorgane ist einer der jungsten Zweige der modernen Chirur gie. Wahrend in der zweiten Halfte des vergangenen Jahrhunderts nach der Einfuhrung der Antisepsis und Asepsis namentlich in der Bauchchirurgie in kurzer Zeit gewaltige Fortschritte erzielt wurden, beschrankte sich die Tatigkeit des Chirurgen bei den Er krankungen der Brusthohle lange auf die Behandlung von Brustfelleiterungen.

Extra info for Kurze Ubersichtstabelle zur Geschichte der Medizin

Example text

Hervorragendster Experimentalphysiologe am Anfang [des XIX. Jahrhunderts FRANCOIS MAGENDIE (t 1855). Synthese des Harnstoffes durch FRIEDRIOH WöHLER (t 1882). RL LunWIG REIMANN (t 1872) und WILHELM HEINRICH PossELT (t 1877). Entdeckung des Point vital durch MARIE JEAN PIERRE FLOURENS (t 1867). Für die Pathologie schlägt die Geburtsstunde ihrer modernen anatomischen Begründung mit der Veröffentlichung des Werkes: de sedibus et causis morborum von GmvANNI BATTISTAMORGAGNI (t 1771 ). Auf Grund zahlreicher, streng wissenschaftlich bearbeiteter klinischer Fälle mit Obduktionsbefunden betont er den anatomischen Sitz der Krankheit und zwar in den Organen.

WoLFF, KANT, BLUMENBACH, KIELMEYER u. ). In Montpellier begründet FRANCOIS BoiSSIER SAu- Der große Botaniker VAGES DE LACROIX (t 1767) das sog. natürliche KARL LINNili (1707 bis 1778). nosologische System, welches die Krankheiten nach dem Vorbild der Botaniker, wie die Pflanzen, durch Einteilung in Klassen, Ordnungen, Familien, Gattungen und Arten übersichtlich darstellen und in ihrem Wesen erkennen will. Die Richtung, welche bis zu ScHOENLEIN und seinen Anhängern viele Nachfolger findet, birgt die Gefahr in sich, über dem ontologischen Krankheitsbegriff den kranken Menschen zu übersehen, hat aber andererseits auch zur feineren Unterscheidung der Krankheitssymptome und zur naturwissenschaftlichen Unterlegung der Heilkunde beigetragen.

Krankheit). Bereicherung der Pharmakotherapie: Morphin von FRIEDR. WILH. ADAM SERTÜRNER (t 1841) aus dem Opium isoliert. Entdeckung des Chinins durch FRIEDLIEB FERD. RuNGE (t 1867), unabhängig davon durch JosEPH PELLETIER (t 1842) und BIENAlME CAVENTOU (t 1877). Erste Bluttransfusion von Mensch zu Mensch durch JAMES BLUNDELL (t 1878). Die Hydrotherapie, seit der ersten Hälfte des XVIII. Jahrhunderts in Deutschland durch die schlesischen Ärzte HAHN, Vater und Söhne, vor allem durch JoH. SIEGMUND HAHN (t 1773) gefördert, wird durch den Laien VrNZENZ PRIESSNITZ (t 1851) popularisiert.

Download PDF sample

Rated 4.99 of 5 – based on 31 votes