By Dr. Otto Kunz, Prof. Dr. med. Felix Steigerwaldt (auth.)

Show description

Read Online or Download Grundlagen zur Praxis der Diabetesbehandlung: Diagnostik, Komplikationen, Spatschaden PDF

Best german_6 books

Arbeit und elektronische Kommunikation der Zukunft: Methoden und Fallstudien zur Optimierung der Arbeitsplatzgestaltung

In der deutschen Volkswirtschaft entstehen ca. ninety% der Wertschöpfung durch Informationsverarbeitung und Kommunikation an elektronisch unterstützten Arbeitsplätzen. Aspekte wie Arbeitsorganisation, Kommunikationsprozessgestaltung, Ergonomie, Büroraumgestaltung, Motivation, Führung, Strategie und I&K-Ausstattung beeinflussen das komplexe procedure Arbeitsplatz und damit die mögliche Wertschöpfung.

Die individuelle Entwickelungskurve des Menschen: Ein Problem der medizinischen Konstitutions- und Vererbungslehre

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Chirurgie der Lungen und des Brustfelles

Die Chirurgie der Brustorgane ist einer der jungsten Zweige der modernen Chirur gie. Wahrend in der zweiten Halfte des vergangenen Jahrhunderts nach der Einfuhrung der Antisepsis und Asepsis namentlich in der Bauchchirurgie in kurzer Zeit gewaltige Fortschritte erzielt wurden, beschrankte sich die Tatigkeit des Chirurgen bei den Er krankungen der Brusthohle lange auf die Behandlung von Brustfelleiterungen.

Additional info for Grundlagen zur Praxis der Diabetesbehandlung: Diagnostik, Komplikationen, Spatschaden

Sample text

B. Beim Menschen zeichnet sich die Tuberkulinreaktion allgemein histologisch durch eine massive perivaskulare Infiltration der Haut mit Auftreten von mononuklearen Zellen aus, aulSerdem besteht eine betrachtliche Schwellung des Hautkollagens. Die passive Sensibilisierung tritt durch lebende lymphoide Zellen, nicht dagegen durch zellfreie Infundate ein. Das Auftreten der maximalen Hautreaktion erfolgt nach 24-48 Stunden und bietet makroskopisch das Bild des Erythems und der Verhartung. Wenn die ubertragenen Zellen im Tierversuch mit 3H_Thymidin markiert werden, konnte Turk zeigen, daB sie sich bereits 4 Stunden nach der Obertragung an der Reaktion beteiligen und daB bei der nach 24 Stunden (am Versuchstier) voll entwickeIten Reaktion ihr Antei!

Nichtdiabetiker mit epidemischer Hepatitis haben fast regelmaBig in den ersten Tagen der Erkrankung eine Hypokaliamie und eine Hyperglykamie. Meist besteht hier eine mehr oder weniger ausgepragte Pankreatitis. Durch Verlaufsbeobachtung ist daher auf Grund der relativen Haufigkeit eines unentdeckten Diabetes mellitus die Moglichkeit der Erstmanifestation zu beachten und nach Abklingen der Hepatitis evtl. eine Zuckerkrankheit auszuschlieBen. Trotz verschiedener Gegenstimmen schein! der Tolbutamidtest eine Aussage zur Differenzierung hepatischer oder pankreatischer Glukosetoleranzstorungen zu ermoglichen.

Der Wirkungsmechanismus der Lipolyse ist noch nicht genau bekannt, vorlaufig wird von "hormonempfindlichen Lipasen" gesprochen. Weit schwacher lipolytisch wirksam sind einzelne Steroidhormone und thyroxinahnliche Substanzen (laenrenaud u. Mitarb. 1964). Das Verhalten der Insulinsekretionsmechanik bei Fettsucht wurde bereits im Kapitel "Fettsucht" skizziert. Bei Insulinmangel fehlt im Fettstoffwechsel das wichtigste Hormon der Energiespeicherung, indem sowohl die Ablagerung als auch die Erhaltung des energiereichsten Depotstoffes, der Triglyzeride, darniederliegt.

Download PDF sample

Rated 4.64 of 5 – based on 34 votes