By Dr.-Ing. J. Wild (auth.)

Show description

Read or Download Die Ursache der zusätzlichen Eisenverluste in umlaufenden glatten Ringankern: Beitrag zur Frage der drehenden Hysterese PDF

Similar german_4 books

Verschlüsselung und Innere Sicherheit: Die verfassungsrechtliche Zulässigkeit eines Verschlüsselungsverbots bei elektronischer Datenkommunikation

Kryptographie ist die Schlüsseltechnologie für die sichere und zuverlässige Nutzung offener Datennetze. Jedermann kann mit sicherer Verschlüsselung seine Daten vor der Kenntnisnahme durch Dritte schützen - auch Kriminelle und Terroristen. Somit laufen die legalen Abhörbefugnisse von Behörden bei verschlüsselter Kommunikation im net ins Leere.

BASIC im Bau- und Vermessungswesen: Programmierte Ingenieurmathematik mit dem SHARP PC-1500 (A)

Dieses Lehrbuch mit einer integrierten Programmsammlung von BASIC-Programmen für den SHARP-Computer PC-15W~ (Al faßt meine mehrjährigen Arbeiten auf dem Gebiet der Programmierung von Ingenieurmathematik zusammen. Als Dozent an der Technischen Fachhochschule Berlin halte ich im Rahmen der Aufgaben des Fachbereichs, in dem ich tätig bin, für angehende Bau-, Kartographie- und Vermessungsingenieure Mathematikvorlesungen ab.

Extra resources for Die Ursache der zusätzlichen Eisenverluste in umlaufenden glatten Ringankern: Beitrag zur Frage der drehenden Hysterese

Example text

Riel' Fig. 43. OsziIlogl'amm. geht als weiteres noch hervor, da/3 die Oberschwingungen nieht bei jeder Grundwelle ganz gleich en:eheinen; immer erst naeh 4 Perioden treten sie in derselben Gestalt wieder auf, doch nicht einmal ganz genau. Del' Schwingungsvorgang mu/3 also ganz verwickelt sein. Welcher Art sind nun diese Schwingungen und welchen Einfliitisen sind sie unterworfen? Sie konnen ihre Entstehung lediglich dem Einflu/3 del' magnetisch en Zugkral'te verdanken, konnen abel' aueh im mechanischen Aufbau des Korpers begriindet sein; sie konnen mit del' Umlaufzahl del' Masehine sich vollig andern, sie konnen unter dem Einfiu13 groJ3er werdender Sl1ttigung bei del' gleichen Umlaufzahl sehr viel groJ3er werden usw.

Zeigen, war dies aber doch der Fall, so konnten die Schwingungen immerhin noch , in ganz geanderter Form auftreten wie seitdem. In beiden Flillen lieferten sie einen wertvollen Fingerzeig fiir die Beurteiluug der Schwingungsursache. Oszillogramm Fig. Illenen Pole wieder eingesetzt waren. Es Fig. '. ,. 52 zeigten sich hier wieder die ganz bekannten BHder, wie sie in ahnlicher Weise schon im Oszillogramm Fig. 47 gezeigt wurden. Die Grundwelle der oberen Prtifspule erscheint zum Unterschied kraftiger, und die Oberschwingungen der von del' Bodenprtifspule erhaltenen Kurve verlaufen ebenfalls etwas andel'S.

Es war von vornherein nicht mit Bestimmtheit zu sagen, ob sich dasselbe Ergebnis auch bei mehrpoliger Anordnung herausstellen wtirde, da damit doch gewisse Aenderungen im Laufer wie im Stander verkntipft sind, die vielleicht einen AufschluJ3 tiber die Ursache des Nichtauftretens von zusatzlichen Verlusten bei der zweipoligen Anordnung geben konnten. Es wurden deshalb auch die Versuche bei vierpoliger Anordnung ausgeftihrt. Wie die Schaltung des Standers hierzu auszuruhren ist, ist ohne weiteres klar und braucht nicht besonders angeflihrt zu werden.

Download PDF sample

Rated 4.49 of 5 – based on 42 votes