By Birgit Kampmann, Bernhard Keller, Michael Knippelmeyer, Frank Wagner

Seit das web existiert , bestehen zwischen Frauen und Männern in Zugang und Nutzungshäufigkeit signifikante Unterschiede. Dieser net Gender hole scheint heute bei jungen Frauen weitgehend beseitigt. Allerdings zeigen sich in sämtlichen Altersgruppen noch immer geschlechtsspezifische Nutzungsmuster – selbst dort, wo neue Anwendungen vielfältigere Möglichkeiten erlauben. Dieses Buch liefert einen Überblick über die Entwicklungslinien, Verhaltensdimensionen und Vernetzungsmöglichkeiten der verschiedenen Altersgruppen und Nutzerinnensegmente. Anhand konkreter Beispiele wird aufgezeigt, wie Frauen das Innovationspotenzial des Internets zur Gestaltung ihrer Lebens- und Arbeitsbiografie einsetzen. Die Herausgeber und Autoren bündeln den Sach(ver)stand aus verschiedenen Branchen und Perspektiven, beschreiben den aktuellen establishment, zeigen erfolgreiche und weniger erfolgreiche Wege auf und geben Handlungsempfehlungen.

Show description

Read or Download Die Frauen und das Netz: Angebote und Nutzung aus Genderperspektive PDF

Best german_6 books

Arbeit und elektronische Kommunikation der Zukunft: Methoden und Fallstudien zur Optimierung der Arbeitsplatzgestaltung

In der deutschen Volkswirtschaft entstehen ca. ninety% der Wertschöpfung durch Informationsverarbeitung und Kommunikation an elektronisch unterstützten Arbeitsplätzen. Aspekte wie Arbeitsorganisation, Kommunikationsprozessgestaltung, Ergonomie, Büroraumgestaltung, Motivation, Führung, Strategie und I&K-Ausstattung beeinflussen das komplexe method Arbeitsplatz und damit die mögliche Wertschöpfung.

Die individuelle Entwickelungskurve des Menschen: Ein Problem der medizinischen Konstitutions- und Vererbungslehre

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Chirurgie der Lungen und des Brustfelles

Die Chirurgie der Brustorgane ist einer der jungsten Zweige der modernen Chirur gie. Wahrend in der zweiten Halfte des vergangenen Jahrhunderts nach der Einfuhrung der Antisepsis und Asepsis namentlich in der Bauchchirurgie in kurzer Zeit gewaltige Fortschritte erzielt wurden, beschrankte sich die Tatigkeit des Chirurgen bei den Er krankungen der Brusthohle lange auf die Behandlung von Brustfelleiterungen.

Additional info for Die Frauen und das Netz: Angebote und Nutzung aus Genderperspektive

Example text

Lediglich 32 Prozent könnten ihrer Einschätzung zufolge Die Studienreihe umfasst heute 18 Trenddimensionen. Sie wurde in den Jahren 1995 bis 1997 im Auftrag des GfK Vereins vom Institut für Wirtschafts-und Sozialpsychologie der Universität zu Köln entwickelt, damals noch ohne Item zum Thema „Internet“. 1 Einfach typisch? 23 Tab. 2 Geschlechterunterschiede in allen Altersgruppen bei der subjektiven Wahrnehmung der eigenen Internetnutzungsgepflogenheiten (Alle Angaben: Zustimmung zum jeweiligen Statement in %) „Ich kann Stunden im Internet verbringen“ „Ich nutze im Internet gezielt nur bestimmte Angebote/Seiten“ Frauen Männer Frauen Männer 32 52 Gesamt 68 48 60 80 14-19 J.

1 zeigt die Ergebnisse einer Analyse auf der Basis solcher Echtzeitmessungen. Die 20 reichweitenstärksten Seiten im Netz sind in abnehmender Reihenfolge in Spalte 2 aufgelistet. Der „Index Reichweite Frauen“ (Spalte 3) drückt aus, wie sich auf einzelnen Seiten die Reichweite der weiblichen Internetnutzer im Vergleich zur Verteilung der Internetnutzerschaft verhält. Liegt dieser Index über 100, sind Frauen auf den jeweiligen Seiten überdurchschnittlich repräsentiert, fällt er unter diesen Wert, sind Frauen hier unterdurchschnittlich vertreten.

Mit Hilfe von Daten aus dem GfK Media EfficiencyPanel können wir nämlich tatsächliches Verhalten messen. 000 Personen9 direkt am privaten Computer installiert10 ist, in Echtzeit und real gemessen, wohin, wie lange und wie oft gesurft wird. Nach diesen Daten erreichen junge Frauen bis 29 Jahre eine monatliche Nutzungsdauer von fast 14 Stunden, während Männer im selben Alter zwei Stunden weniger online sind. In nahezu allen Altersgruppen surfen Frauen länger und öfter im World Wide Web, wobei sie zudem mehr Seiten besuchen als Männer.

Download PDF sample

Rated 4.42 of 5 – based on 50 votes