By Sönke Albers, Carsten Bona, Kay Peters (auth.), Hajo Hippner, Matthias Meyer, Klaus D. Wilde (eds.)

Show description

Read Online or Download Computer Based Marketing: Das Handbuch zur Marketinginformatik PDF

Best german_3 books

Post Merger Integration von Logistikdienstleistern : konzeptionelle und empirische Analyse branchenspezifischer Integrationskompetenzen

Die Forschung zum Gebiet von Mergers & Acquisitions im Allgemeinen und der put up Merger Integration im Speziellen hat in der Betriebswirtschaftslehre eine lange culture. Obwohl im Rahmen dieser Forschungsbemühungen in der Vergangenheit bereits wesentliche Erkenntn- fortschritte erzielt werden konnten, sind die Resultate häufig relativ schwer „greifbar“.

Aufgabensammlung Elektrotechnik 2: Magnetisches Feld und Wechselstrom

BuchhandelstextEine sichere Beherrschung der Grundlagen der Elektrotechnik ist ohne Bearbeitung von ? bungsaufgaben nicht erreichbar. In diesem Band werden ? bungsaufgaben zur Wechselstromtechnik, gestaffelt nach Schwierigkeitsgrad, gestellt und im Anschluss eines jeden Kapitels ausf? hrlich mit Zwischenschritten gel?

Extra resources for Computer Based Marketing: Das Handbuch zur Marketinginformatik

Example text

Analyse - Gestaltungsempfehlungen - Perspektiven, Wiesbaden 1995. [Fri92] Fritzemeyer, W. : Rechtsfragen des EDI; Vertragsgestaltung: Anforderung an Dokumentation, Datenschutz und -sicherheit, Haftungsrisiko, in: Computer und Recht, 8 Jg. (1992), Heft 4, S. 198-203. [Gab97] Gabriel, R. / Chamoni, P. a. 1997. [Geh97] GEHE AG - Geschäftsbericht 1996, Stuttgart 1997. [Ge095] Georg, T. : Elektronischer Geschäftsverkehr - EDI in deutschen Unternehmen, München 1995. : Die Standardisierung integrativ erstellter Leistungen, Arbeitsbericht NT.

Darüber hinaus erhält der Kunde einen höheren Komfort bei den bisherigen Grund- und Zusatzleistungen des Anbieters. Schnelligkeit, Flexibilität und Vollständigkeit der mit der Leistungserstellung verbundenen Informationsflüsse werden erhöht. Pharmagroßhändler konnten durch die informationstechnische Vernetzung der Wertkette ihre Auskunftsfähigkeit bei Anfragen bezüglich der Lieferfähigkeit oder des aktuellen Standes der Auftragsbearbeitung deutlich verbessern. Bestelländerungen können kurzfristiger berücksichtigt werden, bei nach wie vor hoher Effizienz der Leistungserstellung.

81 ff]. Wie im nachfolgenden Abschnitt gezeigt wird, kann dies umfangreiche Bindungen und Wechselkosten für die Apotheken, aber auch für den Grossisten begründen. 2 Erhöhung der asymmetrischen oder symmetrischen Bindung vemetzter Geschäftsbeziehungspartner Wechselbarrieren erhöhen die Bindung der Partner an die Geschäftsbeziehung und wirken als Eintrittsbarrieren für potentielle Konkurrenten. Diese Bindungen existieren regelmäßig sowohl auf Anbieter- als auch auf Nachfragerseite. Betrachtet werden muß daher nicht nur die absolute Höhe der Wechselbarrieren bei einem Geschäftsbeziehungspartner sondern gerade die Symmetrie oder Asymmetrie im Bindungsverhältnis zwischen den Beteiligten.

Download PDF sample

Rated 4.50 of 5 – based on 26 votes