By Matthias Lehmann, Horst Moog

Der Zweck erwerbswirtschaftlicher Betätigungen ist das Erzielen von Entgelteinnahmen mittels der Vermarktung von Leistungen. Auf der Grundlage der Vorgänge "Leistung gegen Entgelt" erarbeitet dieses Buch ein zwischen Real-, Wert- und Rechenökonomie abgestimmtes Konzept. Statt der üblichen Aufteilung in Investitions-, Kosten- und Jahresabschlußrechnung wird eine Gesamtschau des betriebswirtschaftlichen Rechnungswesens entlang den Phasen Rechnen, Planen, Planentscheidung, Vollzugsüberwachung und Abrechnung in seiner sachlich-zeitlichen Struktur vorgestellt.

Show description

Read or Download Betriebswirtschaftliches Rechnungswesen: Band 1: Real-, wert- und rechenökonomische Grundlagen PDF

Best german_6 books

Arbeit und elektronische Kommunikation der Zukunft: Methoden und Fallstudien zur Optimierung der Arbeitsplatzgestaltung

In der deutschen Volkswirtschaft entstehen ca. ninety% der Wertschöpfung durch Informationsverarbeitung und Kommunikation an elektronisch unterstützten Arbeitsplätzen. Aspekte wie Arbeitsorganisation, Kommunikationsprozessgestaltung, Ergonomie, Büroraumgestaltung, Motivation, Führung, Strategie und I&K-Ausstattung beeinflussen das komplexe procedure Arbeitsplatz und damit die mögliche Wertschöpfung.

Die individuelle Entwickelungskurve des Menschen: Ein Problem der medizinischen Konstitutions- und Vererbungslehre

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Chirurgie der Lungen und des Brustfelles

Die Chirurgie der Brustorgane ist einer der jungsten Zweige der modernen Chirur gie. Wahrend in der zweiten Halfte des vergangenen Jahrhunderts nach der Einfuhrung der Antisepsis und Asepsis namentlich in der Bauchchirurgie in kurzer Zeit gewaltige Fortschritte erzielt wurden, beschrankte sich die Tatigkeit des Chirurgen bei den Er krankungen der Brusthohle lange auf die Behandlung von Brustfelleiterungen.

Additional info for Betriebswirtschaftliches Rechnungswesen: Band 1: Real-, wert- und rechenökonomische Grundlagen

Example text

Die mit den beiden Merkmalen "betriebsleistungs-bezogen" und "ex post" gekennzeichnete Kosten- und Erlosrechnung@ ist info1gedessen hilflos gegenuber den zwei grundsatzlichen Fragen, niimlich: a) Woher kommt die Aufgabe, uber die Verwendung des Vorhandenen zu rechnen, wenn dies bereits "bei Beschaffung der Guter bzw. bei Absch1u6 der Vertrage erfolgte? b)" Wie rechnet man "richtig" angesichts vorhandener Guter und Vertriige? Der zweiten Frage haben sich eine Reihe von Aufsatzen8 gewidmet, die von der Investitionsrechnung herkommend der Kostenrechnung eine rechentheoretische Grundlage geben.

B wir die zukunftsbezogene Aufgabe des betriebswirtschaftlichen Rechnungswesens, namlich Infonnationen in Form von Zahlen flir anstehende Entscheidungen zu "produzieren" , besonders im Auge haben wollen. Denn hinsichtlich der Durchflihrung bedarf es noch einiger Arbeiten. Die Ursache der Schwierigkeiten sei kurz skizziert: 1. Es gibt zahlreiche Gliederungen der untemehmerischen Entscheidungen, jedoch beziehungslos zu den Aspekten des entscheidungsvorbereitenden Rechnens. 2. Ebensowenig hilft uns eine Gliederung nach den Rechentechniken, den Rechenverfahren oder nach dem rechnerischen Vorgehen, denn hier fehlt umgekehrt die Verbindung mit den Art-Eigenheiten der Entscheidungen.

Dies kann im Betrieb erfolgen (= Betriebsleistungen) oder im Haushalt. Die erstellten Leistungen kannen auf dreierlei Art und Weise yerwendet werden, nimlich: (1) Sie kannen gegen Entgelt abgegeben werden; die erzielten Entgelt-Einnahmen stehen nun ihrerseits fUr verschiedene Verwendungsarten zur Verfiigung. (2) Sie kannen dem Eigenverbrauch zugefUhrt werden, und zwar im Erwerbsbereich als produktiver Verbrauch von internen Leistungen und im Haushalt - auch und insbesondere - als konsumtiver Verbrauch von selbsterstellten Leistungen (= "Deckung von Eigenbedarf", "Selbstverbrauch").

Download PDF sample

Rated 4.86 of 5 – based on 37 votes